Verbesserung der Partnerschaften im Risikomanagement für katastrophale Naturgefahren in Europa

Interreg FP7 Programm 2014-2016
Enhance Projekt EU 2014-2016

Enhance projekt 2014-2016 logoENHANCE wurde geschaffen, um neue Wege zu entwickeln und zu analysieren, wie die Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft gegenüber katastrophalen Auswirkungen von Naturgefahren verbessert werden kann. Zu diesem Zweck entwickelte das Projekt neue sektorübergreifende Partnerschaften (MSPs) zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor, die eine wichtige Rolle für den Finanzsektor (z. B. Versicherer) spielen. Die einbezogenen Gefahren standen im Zusammenhang mit Hitzewellen, Waldbränden, Überschwemmungen, Dürre, Sturmfluten und Vulkanausbrüchen. Durch die enge Einbindung von Interessensgruppen (Stakeholdern) und politischen Organisationen entwickelte ENHANCE Partnerschaften in 10 Fallstudien zum Risikomanagement durch Naturgefahren.

Nordsee / Wattenmeer Sturmflut – Risiko Bewertung, Wahrnehmung und Management

Die Herausforderung:
Die Risiken durch Naturgefahren nehmen durch den Klimawandel und sozioökonomische Entwicklungen zu. Diese Trends sind jedoch sehr dynamisch und haben zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten unterschiedliche Auswirkungen. Besonders extreme Ereignisse sind mit geringer Wahrscheinlichkeit und schwer vorherzusagen. Das ENHANCE-Projekt wird neue Risikoszenarien mit Schwerpunkt auf extreme aussergewöhnliche Vorkommnisse entwickeln. Diese werden in enger Zusammenarbeit mit Partnern im öffentlichen und privaten Sektor evaluiert und zur Entwicklung neuer sektorübergreifender Partnerschaften in ganz Europa beitragen Risiken zu verringern oder neu zu verteilen. Die Rolle des Finanzsektors ist in diesem Prozess von entscheidender Bedeutung.

Das Projekt liefert hierzu:
• Neue risikobasierte Szenarien von Gefahren und sozioökonomische Trends in Zusammenarbeit mit Stakeholdern in 10 Fallstudien.
• Konzepte für neue sektorübergreifende Partnerschaften, die Risiken reduzieren oder neu verteilen.
• Richtlinienempfehlungen mit Unterstützung unseres wichtigsten Partners UNISDR.

Alle Fallstudien beinhalten ein hohes Maß an Stakeholder-Engagement und politischer Relevanz und sind für den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und politischen Teilnehmern von beiderseitigem Nutzen. Das Projekt wird von der Europäischen Kommission über das 7. EU Rahmenprogramm kofinanziert.

Das Wattenmeer Forum nahm an dieser ENHANCE-Fallstudie teil und hatte in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz Zentrum Geesthacht (HZG) die folgenden 4 Berichte vorgelegt, die in den Abschlussbericht aufgenommen wurden. Alle Berichte sind in Englischer Sprache.